Title Image

Persönlichkeitsentwicklung

Für Management & Führung

Struktur der eigenen Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungslogik

Eine der zentralsten Aufgaben für Management- und Führungspersonen ist heutzutage die ständige Steuerung und Lenkung der Organisation oder des eigenen Teams durch den Wandel. Mittlerweile reihen sich grössere und kleinere Veränderungsvorhaben nahtlos aneinander. Nicht selten überlappen sie sich sogar. Das heisst, es gibt nicht mehr nur diesen einen Change, welcher gut organisiert und orchestriert bewältigt werden muss, sondern die ständige Veränderung ist zum Dauerzustand geworden.

 

Studien zeigen, dass die Struktur der persönlichen Denk- und Handlungslogik höchst relevant für erfolgreiches Management und Führung ist. Vor allem in Aufgaben des Wandels (Change-Management) oder der Weiterentwicklung der Organisation, zeigt sich ein signifikanter Zusammenhang zwischen den Mustern des Denkens und Handelns der Führungsperson und der erfolgreichen, effizienten und nachhaltigen Umsetzung des Veränderungsvorhabens (Change).

 

Das wiederum erklärt u.a., warum es manchen Führungspersonen scheinbar einfacher gelingt, ihre Organisation für den Change zu gewinnen als andere. Oder warum es bspw. dem Management besser oder schlechter gelingt, den Veränderungsprozess effizient und wirtschaftlich attraktiv zu gestalten, bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeitenden.

 

Persönlichkeitsentwicklung entlang der Struktur der persönlichen Denk- und Handlungslogik gibt Einblick in die vorhandenen Muster wie jemand seine Umwelt wahrnimmt, einordnet und interpretiert. Dies zu kennen, ist die Basis für eine gezielte, mit passenden Interventionen und Methoden begleitete Entwicklung. Ziel dabei ist es, das eigene Bewusstsein dahingehend zu erweitern, dass man weniger von äusseren Aspekten gesteuert wird und mehr Freiheit über sich selbst erlangt.

Die vier Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung

Im Wesentlichen vollzieht sich Persönlichkeitsentwicklung in den nachfolgend abgebildeten vier Bereichen Charakter, Interpersoneller Stil, Bewusstseinsfokus und Kognitiver Stil. Diese aufeinander bezogenen Persönlichkeitsaspekte umfassen in ihrer Ganzheitlichkeit ein breites Feld in denen die Entwicklung stattfindet.

Eigener

Charakter

Umgang mit Impulsen und eige­nen wie fremden Massstäben

Interpersoneller

Stil

Art und Weise, mit anderen Menschen umzugehen

Bewusstseins

Fokus

Bereiche, die im Fokus der eigenen Aufmerksamkeit liegen

Kognitiver

Stil

Art und Weise der verwendeten Denkstruktur

Für Management & Führung

Primär werden Management- und Führungspersonen angesprochen. Gerade bei Personen mit einer vollständigen oder breit angelegten Management- oder Führungsaufgabe, sind die gewonnenen Erkenntnisse aus dem Entwicklungs-Assessment besonders hilfreich. Dies sowohl für die persönliche Weiterentwicklung als auch in Bezug zu ihrer wirksamen Unternehmensleitung.

 

Ebenfalls angesprochen werden Personen, welche organisatorische Entwicklungsprozesse (Change, Transformation), sei es in interner oder externer Rolle, leiten, gestalten oder begleiten.

Nutzen und Mehrwert

Der Nutzen ist nicht nur für die Management- oder Führungsperson spürbar, sondern für die ganze Organisation oder das Team. So erlangen Personen durch den begleiteten Entwicklungsprozess eine breitere Palette an eigenen Handlungsoptionen. So wird es bspw. selbstverständlicher im Muster von «sowohl als auch» anstelle von «entweder oder» zu denken und zu handeln.

 

Dies öffnet wiederum Räume für Lösungen, welche die positiven Aspekte beider, scheinbar gegensätzlichen Seiten, leichter miteinander verbindet. Die Akzeptanz steigt und der Change wird beschleunigt. Dies ist nur ein Beispiel von vielen.

«Das I-E-Profil ist genial. Es bereichert und unterstützt meine Wahrnehmung und meine Betrachtungsweise, es öffnet mir eine weitere Dimension. Ich erwische mich, wie ich nun viel mehr auf die Muster achte. Das bewirkt Wunder und es ist innerlich so viel entspannter, einfach wunderbar. Danke dir Tom!»

Leiterin Quality Assurance
Illustrationen_cmyk

Persönliches

Beratungsgespräch

Entwicklungs-Assessment

Assessment-Bericht

Auswertungsgespräch

Zielaspekte-Coaching

Illustrationen_cmyk

Coaching zur

Mustererkennung der

eigenen Handlungslogik

Interventionen zur

Erweiterung der

eigenen Handlungslogik

Illustrationen_cmyk

Begleitung / Shadowing

in der individuellen Praxis

Sparring in Management-

und Führungsthemen

Coaching für den

nächsten Entwicklungsschritt

Entwicklung ist ein Prozess und braucht je nach individueller Zielsetzung sowie den eigenen Bedürfnissen und Ressourcen unterschiedlich viel Zeit. Der ganzheitliche Entwicklungsprozess setzt sich zusammen aus den drei Elementen Entwicklungs-Assessment, eigene Beobachtungen über sich selbst und Beobachtungen von aussen durch den Coach. Alle drei oben aufgeführten Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung stellen die Ganzheitlichkeit im persönlichen Entwicklungsprozess sicher.

Entwicklungs-Assessment mit Hilfe des I-E-Profil

Durch das I-E-Profil lässt sich die zuvor beschriebene Struktur der persönlichen Denk- und Handlungslogik messen. Die Satzergänzungsaufgabe, welche den Kern des Assessments bildet, macht diese Messung überhaupt erst möglich. Auf dieser Grundlage wird wissenschaftlich fundiert das sogenannte persönliche Ich-Entwicklungs-Profil ermittelt. Da es sich bei der Auswertung um ein Lesen und Erkennen der Struktur handelt, erfolgt diese manuell, durch mehrere Assessoren parallel.

 

Und genau darin besteht der entscheidende Unterschied zu herkömmlichen Evaluationen. Der reine Inhalt der Aussagen der Satzergänzungsaufgabe spielt keine Rolle. Es betrachtet die Ich-Struktur, sprich wie man unbewusst Dinge wahrnimmt, einordnet, interpretiert und sich gegenüber anderen verhält. Das heisst, dass I-E-Profil ist ein Gutachten über die eigene Persönlichkeit und gibt Orientierung zur weiteren Ich-Entwicklung.

 

Ein weiterer grosser Unterschied zu anderen Evaluationsmethoden besteht darin, dass diese meist spezifische und konkreter beobachtbare Verhaltenspräferenzen messen, jedoch nicht die ihr zugrunde liegende Ich-Struktur. Weiter besteht bei Tests zum Ankreuzen, bei denen Aussagen auf einer Skala bewertet werden, die Gefahr, dass diese auch (un)bewusst leichter im Sinne sozialer Erwünschtheit beantwortet werden. Diese Gefahr besteht beim I-E-Profil nicht. Das Entwicklungs-Assessment ist nur äusserst schwer zu beeinflussen.

 

Die Auswertung des I-E-Profil geschieht in Kooperation mit dem Zentrum für Ich-Entwicklung + Transformation in Berlin. Diese zertifizierte Zusammenarbeit ist ein zentrales Qualitätsmerkmal, da es die Wissenschaftlichkeit des Auswertungsverfahrens samt Bericht sicherstellt.

Quelle: Thomas Binder, Zentrum für Ich-Entwicklung + Transformation

Diese Webseite verwendet Cookies, klicken Sie auf "Akzeptieren" wenn Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close